Heilsame Spiritualität

Ein Blog über den Weg zu uns und zu Gott

Warum Affirmationen gefährlich sind – und ich sie trotzdem nutze

Wer sich persönlich und spirituell weiterentwickeln möchte, kommt am Thema Affirmationen nicht vorbei. Es taucht so sicher auf wie die Mahnungen vom Finanzamt. Affirmationen entspringen dem „Positiven Denken“. Sie vermitteln: Worauf du deinen Geist ausrichtest, das wirst du fühlen und erleben. Es sind positive Sätze, die ich wie ein Mantra ständig in mir wiederhole, bis sie tief in mein Unterbewusstsein einsickern und den Glaubenssatz dort verwurzeln. Dahinter steckt ein wahrer…
Weiterlesen

Warum es sich lohnt, deinen größten Ängsten in die Augen zu schauen

Ein junger Mann, gerade einmal 20. Angeregt durch ein Bibelwort zieht er sich in die völlige Abgeschiedenheit einer Klause zurück. Dort schließt er sich ein und kämpft den Kampf seines Lebens. Menschen, die an seiner Klause vorbeikommen, hören von drinnen verstörende Kampfgeräusche. Sie überlegen, was sie tun sollen. Es klingt, als kämpfe der junge Mann mit Dämonen. Irgendwann brechen sie die Tür gewaltsam auf. Und staunen nicht schlecht: Ihnen begegnet…
Weiterlesen

Innere Freiheit durch Vergebung

„Wenn jeder von jedem alles wüsste, würde jeder jedem gern verzeihen.“, schreibt Rabindranath Tagore. Und es stimmt: Ich kenne deine Geschichte nicht. Weiß nicht, wie dein Tag war oder die letzte Nacht. Was dich innerlich beschäftigt, umtreibt, unruhig macht. Ich weiß nicht, wer dich geprägt hat und wie. Welche Wunden du bis heute nicht schließen konntest. Was dich zurückhält, JA statt NEIN zu sagen. Ich weiß nicht, warum du verletzt.…
Weiterlesen

Warum ich Mystikerin bin

Als Kind hatte ich einen unmittelbaren Zugang zum Göttlichen, der keine Worte brauchte. Wenn ich Blumen pflückte, mein Gesicht im Fell meiner Katzen vergrub, auf dem staubig-geheimnisvollen Dachboden saß oder bedeutungsvolle Träume hatte. Meine Religion gab mir einen Namen für das, was ich erlebte: „Gott“, „Jesus Christus“, „Heiliger Geist“. Irgendwann wurden die Begriffe wichtiger als das Erleben. Wie ist „Gott“? Wer ist „Jesus Christus“? Wie wirkt der „Heilige Geist“? Und…
Weiterlesen

… und warum es manchmal gut ist, neu anzuknüpfen

Viele, die ihren Glauben oder ihre Gemeinde (oder beides) hinter sich gelassen haben, spüren in sich dieses Loch: Es fehlt etwas! Erstmal war da vielleicht eine große Erleichterung: Soviel Druck ist abgefallen. Endlich tun und denken und sein, was ich möchte! Irgendwann schleicht sich ein Gefühl von Einsamkeit mit ein. Und eine unbestimmte Sehnsucht… Was ist diese Sehnsucht? Im Gleichnis vom verlorenen Sohn ist es die Sehnsucht nach dem Vater.…
Weiterlesen

Warum es manchmal gut ist, zu gehen…

Darf ich Menschen dazu raten, nicht mehr in die Gemeinde oder Kirche zu gehen? Wenn es Jesus tatsächlich um den einzelnen Menschen geht (wovon ich überzeugt bin): JA! Die Sache ist eindeutig und klar, wenn es in einer Gemeinde „sektenähnlich“ zugeht und den Menschen von oben Vorgaben in Bezug auf ihre Lebensführung, Beziehungen, Mitarbeit usw. gemacht wird. Raus da – besser heute als morgen! Aber wie ist es bei Menschen,…
Weiterlesen

Suche das Göttliche in dir

„Der christliche Glaube sagt doch, ich verlasse mich auf Jesus als meinen Erlöser von Schuld und das Vertrauen in ihn ist sozusagen meine Eintrittskarte ins ewige Leben. Wer ihn sieht, sieht den Vater. Inwiefern passen dann Ausdrücke wie „das Göttliche in mir suchen“ dazu? Bewegt man sich da nicht auf brüchigem Eis?“ Diese Anfrage bekam ich, nachdem ich zu Gast im Podcast ganzda.de war. Und ich kann sie gut verstehen.…
Weiterlesen

Innere Heilung – zu Gast im Podcast ganzda

Die wunderbare Anne Pumperla hat mich interviewt für ihren Podcast ganzda. Warum ist es eigentlich so verdammt schwierig, trotz einer religiösen Prägung ein tiefes Vertrauen in sich selbst, die Welt und Gott zu entwickeln? Und wie finden wir (wieder) in dieses Urvertrauen hinein? In der Podcast-Folge „Was es bedeutet, innerlich heil zu werden„, sprechen wir über die Themen innere Heilung warum Schattenarbeit so wichtig für eine gesunde Spiritualität ist warum…
Weiterlesen

Übe dich im nutzlos sein!

Es gibt vermutlich eine Person in deinem Leben, die du so gut kennst wie keine andere: deinen inneren Antreiber. Er lässt deine Beine unruhig zappeln, wenn du dich gerade mit einer Tasse Tee hingesetzt hast. Er flüstert „nein, noch nicht!“, wenn du abends frühzeitig den Laptop zuklappen willst um einfach früh ins Bett zu gehen. „Schreib zumindest noch die Einkaufsliste für morgen.“ Typisch: alles irgendwie verwursten wollen Wie die meisten…
Weiterlesen

Wie du religiöse Pakte aus deiner Vergangenheit löst

„Es gab einen Pakt. Worin bestand dieser Pakt?“, ließ Vahalla nicht locker. „Ich habe versprochen, meine Träume aufzugeben. (…) Ich habe versprochen, nie wieder zu wachsen. Ich dachte, ich könnte mir nicht mehr trauen. (…) Ich breche den Pakt. Gott hat das Recht, mich zu zerstören. Ich habe dieses Recht nicht.“ Vor einigen Jahren, als ich diese Sätze las, traf es mich wie ein elektrischer Schlag. Die Worte stammen aus…
Weiterlesen

Über dieses Blog

Hier stelle ich Übungen, Gedanken und Meditationsformen vor, die ich auf meinem spirituellen Weg als heilsam erlebe. Überwiegend aus der christlichen Tradition, die übrigens nicht immer so verkopft war wie heute, aber ich beziehe auch Erkenntnisse aus den modernen Wissenschaften und anderen Traditionen mit ein. Denn ich bin überzeugt, dass Gottes Geist sich an den unterschiedlichsten Stellen finden lässt, wenn wir uns mit offenem Herzen auf die Suche machen.

Menü